Dartscheibe

Technik Home | Kontakt

 

Home
Nach oben
Ueber uns
DC Dragon-Team
Ligalokal
Bildergalerie
Ueber Dart
Turnier-Kalender
Veranstaltungen
Info-Box
Archiv
Awards
Banner-Links
Gaestebuch
Impressum    

 

 

Wie stehe ich richtig?

Ideal ist es, sich in direkter Linie vor die Scheibe zu stellen (sonst ist die Optik verzerrt). Ein Rechtshänder stellt das rechte Bein, ein Linkshänder das linke Bein vor und belastet es bequem. Das jeweils andere Bein bleibt fest am Boden. Wichtig ist ein stabiler Stand bei leichter Vorlage. Während des Abwurfes immer ruhig stehen bleiben (keine Wipp-Bewegungen).
 

Wie soll der Dart gehalten werden?

Der optimale Griff ist in erster Linie reine Gefühlssache. Dabei sollte der Pfeil mindestens mit drei Fingern - nicht verkrampft, aber auch nicht zu locker - gehalten werden. Der Daumen liegt etwa im Schwerpunkt des 'Barrels'. Dadurch wird die Richtung des Pfeils während des Abwurfes stabilisiert. Zu beachten wäre hierbei auch das die Finger möglichst trocken sein sollten. Aber das hält jeder Dartspieler anders...

 


Richtiges Zielen

Entscheidend ist, sich direkt auf den Punkt zu konzentrieren, den man treffen will, z.B. das Bull's Eye oder die Triple Zwanzig. Durch ständiges Üben wird so der Abwurf automatisiert und die Treffsicherheit erhöht. Ein direktes Zielen über den Pfeil hinweg (ähnlich einem Gewehr mit Kimme und Korn) ist aber bei Darts nicht möglich

 

Der Wurf

Die Bewegung für den richtigen Abwurf kommt aus dem Unterarm und aus dem Handgelenk. Der Körper bleibt dabei, wie unter Punkt 1 beschrieben, ruhig stehen. Die Hand folgt dem Pfeil und wird anschließend ganz durchgestreckt. Die Wurfbewegung muss also immer voll zu Ende geführt werden.

 

Vor einem Wettkampf  

Wichtig ist es, vor einem entscheidenden Wettkampf ruhig zu werden und sich ganz auf das bevorstehende Spiel einzustellen. Dazu braucht ihr einen möglichst ruhigen Platz. Geht entweder ein paar Minuten spazieren oder setzt euch irgendwo hin und schließt die Augen. Denkt dabei fest an Euer Ziel, das Ihr erreichen wollt. Direkt vor dem Turnier beginnt das Aufwärmtraining. Vor allem die Arm-Muskulatur muss gut durchblutet sein. Am besten leichtes Armkreisen abwechselnd mit Stretching. Jetzt sucht euch - wenn möglich - ein Board, an dem Ihr alleine spielen könnt. Werft euch dann locker ein. Denn am Anfang neigt man schnell dazu, sich zu verkrampfen. Spielt deshalb wirklich allein und konzentriert euch voll. So findet Ihr schneller Euren Rhythmus und werdet treffsicherer. Spielt anschließend konzentriert zwei oder drei Runden Cricket oder 501 und übt nochmals die Double-Segmente. Dann seid Ihr optimal gerüstet für's Turnier

 


Dart-Knigge

...oder wie man es nicht machen soll!


Sei niemals pünktlich am Board! Der andere wird schon warten. Was soll er denn auch ohne Dich anfangen? Ist doch immer wieder schön, wie sich die anderen freuen, wenn man schließlich eintrudelt.

Gehe niemals regelmäßig ins Training! Würden alle regelmäßig zum Training kommen, wären ständig alle Boards belagert und die Spielstätte überfüllt. Im übrigen würden die Flights und Shafts darunter leiden, wo doch jeder Spieler damit so knapp ist.

Lass kein gutes Haar an deinen Mitspielern! Wenn nach dem Spiel die Mannschaftskameraden mit klugen Sprüchen anfangen wollen, falle ihnen sofort ins Wort. Nenne die Dinge beim Namen. Rechne jedem Spieler lautstark vor, wie viele Fehler er wann gemacht hat. Versäume nicht, deine guten Leistungen zu würdigen bzw. die Mannschaftsaufstellung zu kritisieren.

Wärme Dich nie auf! Erstens bist du sowieso durchtrainiert, zweitens hast du das gar nicht nötig und drittens bist du durch die dauernde Hetze daheim eh leicht angeschwitzt.

Sei niemals Sportsmann! Sprüche wie "Good Darts" und "Unlucky", oder ähnlichen Nonsens streichst du aus Deinem Vokabular, auf das Shake Hands verzichtest du. Ist ja sowieso gelogen.

Hilf dem Chalker/Schiedsrichter! Als erfahrener Spieler merkst du sofort, ob ein Schreiber unfähig ist. Hilf ihm, und bring ihm Grundbegriffe des "Einmaleins" bei. Diskutiere mit ihm während des Spiels über seine Dusseligkeit.

Sei niemals bei den Verlierern! Wenn du merkst, dass ein Spiel verloren geht, vergeude deine wertvolle Kraft nicht und versuche nicht, wie deine hirnlosen Mitspieler, das Spiel noch herumzureißen. Hol dir eine Zerrung oder gib den Darts oder der Beleuchtung die Schuld, aber suche sie nie bei dir.

Die anderen verlieren - du niemals


Quelle
:  "7 goldenen Regeln des Dartwettkampfs"
aus "Darts Technik, Training, Methodik" von Richard W. v. Romatowski-Sohlbach, Meyer & Meyer Verlag Aachen 2003, ISBN 3-89124-856-3

 

Zur Übersicht

 


Home | Ueber uns | DC Dragon-Team | Ligalokal | Bildergalerie | Ueber Dart | Turnier-Kalender | Veranstaltungen | Info-Box | Archiv | Awards | Banner-Links | Gaestebuch | Impressum

Fragen oder Probleme in Zusammenhang mit dieser Website richten Sie bitte an Webmaster.
Copyright © 2004-2017 Elfriede Palm. Alle Rechte vorbehalten.
Stand: Samstag, 19. August 2017.