Dartscheibe

Ueber Dart Home | Kontakt

 

Home
Ueber uns
DC Dragon-Team
Ligalokal
Bildergalerie
Ueber Dart
Turnier-Kalender
Veranstaltungen
Info-Box
Archiv
Awards
Banner-Links
Gaestebuch
Impressum    

 

 

 

Geschichte    |    Regeln   |    Board / Flights   |  Technik  

| Spielvarianten   |   Checkout-Tabelle     

 

 

 


 

Geschichte

Das Dartspiel als solches hat seine Wurzeln in England. Dort gilt es seit gut einem Jahrhundert als Zeitvertreib in den Pubs. Mit diesem "Kneipenimage" hat die Sportart auch heute noch zu kämpfen.

 

Der englische Zimmermann Brian Gamlin ordnete 1896 die Zahlen und den Wertungsbereich (Durchmesser: 34 cm) auf dem Zielbrett in der noch heute gültigen Form an, das Regelwerk wird erstmals verbindlich festgelegt. Im Jahre 1908 trat ein Gastwirt vor Gericht den Beweis an, dass es sich bei Dart nicht um ein Glücks-, sondern um ein Geschicklichkeitsspiel handelt. Nachdem er selbst den Pfeil dreimal nacheinander in das 20-Punkte-Dreieck beförderte, lud er einen Gerichtsdiener ein, es ihm gleichzutun. Der Diener traf mit den ersten beiden Pfeilen nicht einmal die Scheibe, der Siegeszug des Spiels in den britischen Gaststätten konnte beginnen.


Mit der Zeit wurde Dart zum Wettkampfsport. Jährlicher Höhepunkt ist die "Embassy", die Profi-Weltmeisterschaft, die zum Jahresanfang in England ausgetragen wird. Anfang der achtziger Jahre wurde in den USA die elektronische Variante entwickelt, die allmählich auch in Europa Fuß gefasst hat. Über die verschiedenen Hersteller werden Liga-Wettbewerbe und Turniere bis hin zu Weltmeisterschaften (z. B. American Dart in Chicago, Merkur in Orlando) angeboten. Dabei unterscheiden sich allerdings die Spielflächen auf den Geräten. Während Merkur, Löwen und Grande die traditionellen Maße einhalten, wird American Dart auf eine größere Scheibe mit einem Wertungsbereich von 38 cm Durchmesser gespielt.


Ende der siebziger Jahre erreichte der Dartsport auch Deutschland. 1982 wurde der Deutsche Dartverband (DDV) gegründet. Andere deutsche Verbände sind der Deutsche Elektronik Dartsportverband (DEDSV), der Deutsche Sportautomaten Bund (DSAB) und die Freie Deutsche Dart Organisation (FDDO).
 

Heute sind 48 nationale Dart-Organisationen in der World Darts Federation (WDF) zusammengeschlossen und vereinen über 3,5 Millionen Mitglieder. Dazu kommen noch Länder mit Dart-Verbänden, die nicht zur WDF gehören und die nicht organisierten Hobby-Darter.

 

Ein Darter meinte anno 1993: »Am schönsten finde ich an Darts, dass es völlig egal ist, ob man groß oder klein, dick oder dünn, Links- oder Rechtshänder ist.«

Dem wäre nur hinzuzufügen: Es spielt auch keine Rolle, ob ein Dartwerfer jung oder alt, Groß- oder Kleinverdiener ist. Und von welchem Sport kann man das noch sagen?

 

Beim Dart kommt es auf Stärken wie Konzentration, Nervenstärke und Präzision an.

 nach oben 

 


Home | Ueber uns | DC Dragon-Team | Ligalokal | Bildergalerie | Ueber Dart | Turnier-Kalender | Veranstaltungen | Info-Box | Archiv | Awards | Banner-Links | Gaestebuch | Impressum

Fragen oder Probleme in Zusammenhang mit dieser Website richten Sie bitte an Webmaster.
Copyright © 2004-2017 Elfriede Palm. Alle Rechte vorbehalten.
Stand: Samstag, 19. August 2017.